Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung

Stellen

  • Lehre und Forschung in den Bereichen Berufs- und Wirtschaftspädagogik sowie Fachdidaktik Wirtschaft und Verwaltung für das Höhere Lehramt an beruflichen Schulen mit dem Schwerpunkt „Wirtschafts- und Sozialmanagement“.
  • Engagement im Bereich Wirtschaftslehre und ihre Didaktik für das Lehramt Primarstufe sowie das Lehramt Sekundarstufe sind möglich.
  • Ausdifferenzierung der vorhandenen Forschungsschwerpunkte des Instituts für Berufs- und Wirtschaftspädagogik durch eigenständige Forschungsarbeiten.
  • Mitarbeit bei der Konzeption, Koordinierung und Akkreditierung von Bachelor-/Masterstudiengängen für das Höhere Lehramt an beruflichen Schulen.
  • Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung. Weiterentwicklung des Lehr- und Forschungsprofils des Instituts für Berufs- und Wirtschaftspädagogik.
  • Einschlägiges Studium (z. B. Wirtschaftspädagogik, Lehramt an beruflichen Schulen mit Haupt- oder Nebenfach Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften), Promotion, Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen und Expertise in der fachdidaktischen Forschung. Lehrerfahrungen in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik (möglichst mit Schwerpunkt „Wirtschafts- und Sozialmanagement“) erforderlich.
  • Dreijährige Schulpraxis oder erfolgreiche Unterrichtstätigkeit in vergleichbaren Bildungseinrichtungen. 2. Staatsprüfung in einem der oben benannten Bereiche erwünscht. Alternativ: wirtschafts- oder sozialwissenschaftliches Studium mit Zusatzqualifikation (bspw. erziehungswissenschaftlichem Masterabschluss) benötigt.
  • Die Pädagogische Hochschule Freiburg versteht sich als familienfreundliche Hochschule. Es gehört zudem zu den strategischen Zielen der Hochschule, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu steigern. Bewerbungen geeigneter Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen gegenüber männlichen Bewerbern bevorzugt eingestellt.
  • Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.
  • Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis spätestens 07.06.2019 über unser Bewerbungsportal unter https://stellenangebote.ph-freiburg.de
  • Fachliche Auskünfte erteilt Prof. Dr. Andy Richter (Tel.: 0761/682-650; E-Mail: andy.richter@ph-freiburg.de).
Zur Ausschreibung
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen in allen Studiengängen (9 SWS)
  • Betreuung der schulpraktischen Studien (2 SWS)
  • Die Forschungsschwerpunkte sollen in den Bereichen Wirtschaft, Soziologie und/oder Politik liegen
  • Die Mitarbeit in einem der Forschungszentren und Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht
  • Promotion und Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen erforderlich
  • Mindestens dreijährige Schulpraxis gem. § 47 Abs. 3 Landeshochschulgesetz
  • Bei der Einstellung werden die Grundsätze des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) berücksichtigt.
  • Bewerber/Bewerberinnen müssen bereit sein, ihren Lebensmittelpunkt in die Region Bodensee-Oberschwaben zu verlegen.
Zur Ausschreibung
Universität Koblenz-Landau (Campus Landau)
  • im Rahmen des Drittmittelprojekts „Wirtschaftliche Urteilsfähigkeit verbessern“
  • befristet bis zum 31.03.2022
  • Dienstort in Landau
  • randomisiertes Feldexperiment zur Überprüfung der Wirksamkeit von Fachunterricht durchzuführen und auszuwerten
  • Ein sehr guter Studienabschluss an einer Universität oder vergleichbaren Hochschule (ausgenommen mit einem Bachelorgrad) in einem wirtschafts-oder sozialwissenschaftlichen Lehramtsstudium, in Wirtschaftspädagogik, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftspsychologie oder einem verwandten Gebiet
  • sehr gute Kenntnisse quantitativer Analyseverfahren
  • Forschungsinteresse im Bereich ökonomische/finanzielle Bildung
  • selbstständiges Arbeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • eine hohe Belastbarkeit
  • auf der Grundlage der WissZeitVG
  • Kennziffer 26/2019
Zur Ausschreibung
Universität Koblenz-Landau (Campus Landau)
  • im Rahmen des Drittmittelprojekts „Wirtschaftliche Urteilsfähigkeit verbessern“
  • befristet bis zum 31.03.2022
  • Dienstort in Landau
  • Projekt gemeinsam im Projektteam weiterzuführen
  • Daten aus einer Schulleistungsstudie und einem Einstellungstest auszuwerten, präsentieren und publizieren
  • Ein sehr guter Studienabschluss an einer Universität oder vergleichbaren Hochschule (ausgenommen mit einem Bachelorgrad) in einem wirtschafts-oder sozialwissenschaftlichen Lehramtsstudium, in Wirtschaftspädagogik, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftspsychologie oder einem verwandten Gebiet
  • sehr gute Kenntnisse quantitativer Analyseverfahren
  • Forschungsinteresse im Bereich ökonomische/finanzielle Bildung
  • selbstständiges Arbeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • eine hohe Belastbarkeit
  • auf der Grundlage der WissZeitVG
  • Kennziffer 26/2019
Zur Ausschreibung
TU Dortmund
  • Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen
  • Aufbau eines „Exzellenz Start-up Centers“ an der TU Dortmund
  • Akquise und Durchführung von Drittmittelprojekten
  • Erstellung und Veröffentlichung wissenschaftlicher Publikationen
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen (3 SWS)
  • 13 TV-L bzw. ggf. nach dem Übergangsrecht (TVÜ-L)
  • Teilzeitstelle (75 %) mit der Möglichkeit zur Aufstockung (100 %)
  • zunächst befristet auf drei Jahre
  • Bewerbung bis zum 12.03.2019
Zur Ausschreibung
TU Dortmund
  • Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen
  • Akquise und Durchführung von Drittmittelprojekten
  • Erstellung und Veröffentlichung wissenschaftlicher Publikationen
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen (3 SWS)
  • Entgeltgruppe 13 TV-L bzw.ggf. nach dem Übergangsrecht (TVÜ-L)
  • Teilzeitstelle (75 %) mit der Möglichkeit zur Aufstockung (100 %)
  • zunächst befristet auf drei Jahre
  • Bewerbung bis zum 13.03.2019
Zur Ausschreibung